Das Blatt

Details

 

Ein einziges Blatt in meiner Hand erzählt mir die Geschichte der Achtsamkeit und der Zusammenarbeit. Das Blatt erzählt mir von dem Baum, zu dem es gehört. Der Baum und das Blatt gehören zusammen. Ohne diese Zusammengehörigkeit können sie nicht zusammenarbeiten. Das Blatt erzählt mir von den Wurzeln des Baumes, die für mich nicht sichtbar unter dem Boden wachsen. Der Baum ist im Schoss der Erde gleich gross wie der Baum, den ich sehen kann. Die Wurzeln des Baumes versorgen den ganzen Baum nach oben mit Nahrung aus der Erde, auch das Blatt in meiner Hand. Bevor es als buntes Herbstblatt vom Baum gefallen ist, das Blatt, das sich ein wenig ledrig anfühlt zwischen meinen Fingern, nahm während seiner Lebensdauer am Baum das Licht auf, das durch den ganzen Baum hinunter bis in die feinsten Würzelchen geleitet wurde. Der Saft aus dem Schoß der Erde und das Licht aus dem Universum versorgten den ganzen Sommer über den ganzen Baum, die Wurzeln, den Stamm, die Äste und die Blätter, auch das feine Blatt in meiner Hand, das mich in wunderbaren Herbst-Farben entzückt. So erzählt mir das Blatt auch die Geschichte über die Wirkungen des Kosmos: die Kälte, die es nun vom Baum fallen liess, die Hitze des Sommers, die es vom weichen Frühlingsblatt in ein starkes Sommerblatt verwandelte, das Licht, das dem Baum und dem Blatt für einen neuen Kreislauf das Wachstum ermöglichte, die Dunkelheit, in der es leise im Winde raschelte, und über den Frühling, als es aus einer zarten Knospe herausschaute und ein neuer Kreislauf begann, den Sommer, als es mir viel Sauerstoff schenkte, den Herbst, den ich jetzt in der Hand halte, und den Winter, wenn es vertrocknet und braun auf seine Verrottung wartet und mich der Baum ohne sein Blätterkleid bezaubert. Das Blatt weist mich auf die Zusammengehörigkeit vom Pflanzlichen, Tierischen und und Menschlichen hin. Es gibt keine Hierarchie, keine Vorherrschaft. Es besteht ein Ineinanderwirken von gleichwertigen Fähigkeiten, jede nach ihrer Art. Bei der achtsamen Betrachtung des Blattes öffnen sich mir die Welten meiner Seele. Das Blatt zeigt mir einen geschlossenen Kreislauf, verwirkt mit dem Innen und dem Aussen. Das Blatt ist ganz warm geworden zwischen meinen Fingern. Seine Farben schicken mir ein kleines Glücksgefühl. Seine Geschichte ist fast dieselbe wie die meine. Auch meine Seele, die ohne den Sauerstoff des Baumes nicht leben könnte, erzählt mir dieselbe Geschichte. Die Geschichte der Achtsamkeit und des ewigen Ineinanderwirkens.

PL

   

Wer ist online  

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

   
© frauennet.ch