Vorstoss: Vergewaltiger sollen in jedem Fall ins Gefängnis

Details

Ein Drittel der verurteilten Vergewaltiger muss in der Schweiz nicht hinter Gitter, sondern erhält nur eine bedingte Strafe. Laut den Zahlen des Bundesamts für Statistik wurden im Jahr 2015 82 Vergewaltiger rechtskräftig verurteilt, 26 davon zu einer bedingten Strafe.

Seit 2006 wurden im Strafregister 1155 Vergewaltigungen eingetragen, 327 Täter kamen mit einer bedingten Strafe davon.

Politiker nehmen nun einen neuen Anlauf, um das Sexualstrafrecht zu verschärfen. In einer Parlamentarischen Initiative fordert Natalie Rickli (SVP), dass verurteilte Vergewaltiger neu mindestens drei Jahre hinter Gitter wandern. Heute beginnt das Strafmass bei einem Jahr. «Das Strafmass ist so anzusetzen, dass ein Vergewaltiger immer eine unbedingte Strafe verbüssen muss.» Den Vorstoss haben Vertreter aller bürgerlicher Parteien unterzeichnet.

   

Wer ist online  

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online

   
© frauennet.ch