102-jährige Amerikanerin stimmt für die erste amerikanische Präsidentin

Details

Als Jerry Emmett zur Welt kam, durften Frauen in den USA nicht wählen. Im Alter von 102 Jahren hat die pensionierte Lehrerin aus der Stadt Prescott in Arizona nun vorzeitig von ihrem Recht Gebrauch gemacht und Hillary Clinton ihre Stimme gegeben. Ihre Mitbürger drängte Emmett, es ihr gleich zu tun und das Frühwahlsystem in dem Staat zu nutzen.

Sie erinnere sich, wie ihre Mutter nach Verabschiedung des Gesetzes, das Frauen im August 1920 das Wahlrecht garantierte, zum ersten Mal ihre Stimme abgegeben habe, sagte Emmett. Sie selbst warte schon ihr ganzes Leben darauf, eine Frau zu wählen. Sollte Hillary Clinton am kommenden Dienstag gewinnen, wird sie die erste Präsidentin in der US-Geschichte.

   

Wer ist online  

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

   
© frauennet.ch