Frauenquote

Details

 

Frauenquote bezeichnet eine geschlechter- bzw. genderbezogene Quotenregelung bei der Besetzung von Gremien oder Stellen. Der angestrebte Zweck der Frauenquote ist die Gleichstellung von Frauen und Männern in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

Frauenquoten werden seit den 1980er Jahren als wesentliches Instrument der Personalpolitik verstanden und sind bei der Vergabe politischer Ämter mit dem Proporz vergleichbar. Die Einführung von Quoten für einige politische Gremien und Teile des öffentlichen Dienstes wurde in vielen europäischen Ländern durchgesetzt.

 

FDP-Frauen fordern Frauenquote

 

Frauenquote in Bern

 

Frauenquoten in der EU

 

Frauenquoten in Schaffhausen

 

Frauenquoten Stadtverwaltung Zürich

 

Frauenquoten in börsenkotierten Gesellschaften der Schweiz

Der Bundesrat will eine Geschlechterquote von 30 Prozent für wirtschaftlich bedeutende, börsenkotierte Gesellschaften. In der Geschäftsleitung und im Verwaltungsrat soll jedes Geschlecht zu mindestens 30 Prozent vertreten sein. Am 18.11.2014 hat der Bundesrat eine Revision des Aktienrechts in die Vernehmlassung geschickt. Die Unternehmen sollen sich innerhalb von fünf Jahren an die Geschlechter-Vorgabe anpassen.

 

Erste Schweizer Firma führt Frauenquote ein

Artikel vom 17.06.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Wer ist online  

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

   
© frauennet.ch